Die Geschichtenschreiber

Was wäre wenn die RPG Charakter in unsere Welt kommen würden. Was wäre wenn ihre Schöpfer eine ganz besondere Verbindung zu ihnen hätten wenn sie nun das RPG spiel in ihrem Reallife spielen würden? Was wäre dann?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» See im Wald
Schuppen Icon_minitimeMo Sep 19, 2011 8:36 pm von Sondre Nerhus

» Die besten Bücher die ich kenne
Schuppen Icon_minitimeMi Sep 07, 2011 3:19 am von Laila Faye Alcatraz

» Einkaufszentrum
Schuppen Icon_minitimeFr Aug 26, 2011 1:42 am von Eva Maria Vogel

» Solveighs Postfach
Schuppen Icon_minitimeSa Aug 20, 2011 5:43 pm von Solveigh Helmreich

» Solveighs Handy
Schuppen Icon_minitimeSa Aug 20, 2011 5:32 pm von Solveigh Helmreich

» Potsdamer Platz
Schuppen Icon_minitimeSa Jul 30, 2011 5:12 pm von Markus von Durancé

» Wohnzimmer
Schuppen Icon_minitimeDo Jul 28, 2011 11:07 pm von Seron de Lucia

» Die Ketten/Schlüssel/Ränge
Schuppen Icon_minitimeMi Jul 27, 2011 10:50 pm von Serafine Carina San

» Kommunikationssysteme...
Schuppen Icon_minitimeSo Jul 17, 2011 8:58 pm von Chealsea Amanda O' Beneth

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Forum
Partner
free forum

Teilen
 

 Schuppen

Nach unten 
AutorNachricht
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeDi März 15, 2011 1:08 am

Schuppen Heuboden
Schuppen Schuppen-innen

KOMMEN AUS EVAS ZIMMER

Eva zog Javert leise in den Schuppen, schaltete die einfache Glühbirne an - was für Javert schon ein halber Weltuntergang war, wenn man sein Gesicht sah, doch ohne weiter darauf zu achten, zog sie ihn weiter und die schon sehr morsche Treppe hoch aufden kleinen Heuborden.
Er wurde schon lang nicht mehr wirklich genutzt. Es wurde zwar weiterhin gemähtes Gras getrocknet, doch dann kaum aufgebraucht. Früher hatte sie Hasen gezüchtet, aber die sind letztlich leider in der Pfanne gelandet.
Doch dass lag nun gut zehn Jahre zurück.
Etwas anderes habe ich im Moment nicht", meinte Eva. Ich werde di decken und kissen bringen. Fass nichts an und bleib hier. Morgen Nachmittag werde ich dir Blut bringen", meinte sie nun etwas gefasster - sich ewig verrücjkt zu machen, weil nun Javert hier war. Das größere Problem war wohl, ihn hier wieder wegzubringen.
Zum Glück hatte sie gerade wieder Praktikum in der Klinik - da konnte sie auch auf die Blutreserven der Klinik zugreifen.
Sie würde morgen dringendst mit Serafina reden müssen.
"Hör zu: ich kann mir gut vorstellen, dass das alles sehr verwirrend und vieleicht auch beängstigend auf dich wirken mag, aber nimm es vorerst als gegeben hin. Ich werde dir morgen etwas mehr erklären. Nur sollten keiner aus meiner Familie dich im Moment sehen", erklärte sie.
"Hier hoch kommt niemand und selbst der Schuppen wird jetzt noch nicht wirklich betreten. Aber bitte verlass diesen Schuppen nicht - du würdest wohl keine paar Meter weit kommen, ohne dass etwas passiert", sagte sie und meinte es wörtlich, denn direkt vor dem Haus verlief eine Hauptstraße.
"Ich hole die nun schnell ein paar Decken", meinte sie.
Javert hatte nun spraclos und noch völlig perplex dagesessen. Sie konnte es ihm nicht verübeln - es war nicht nur eine ganz andere Umgebung sondern auch eine andere Zeit - die Lampen, die Autos und all das, was für sie völlig natürlich war, war für ihn völlig fremd.
Sie schlich ins aus und holte aus dem "Arbeitszimmer" (was eigentlich nur ein Gerümpelzimmer war, was sein Opa aber nie hören wollte") und fand ein paar alte Bettlagen, Sofakissen und sogar eine Decke, die etwas dünner war - wahrscheinlich für das Frühjahr.
Zum Glück waren Vampire nicht ganz so kälteempfindlich, denn es war wirklich kühl.
-6 °C im Moment...
Sie schlich wieder hinaus und brachte Javert die Sachen.
"Etwas anderes konnte ich nicht finden", erklärte sie und legte die Decke, die Kissen und die lagen ab.
"Das He kannst du sicher als Matratze verwenden. Lass dich nicht von dem Krach draußen stören. Es ist zwar recht laut am Tag, aber nichts, was dir hier drin gefährlich werden könnte", erklärte sie und ließ die Luke des kleinen Dachfensters hinunter.
Ich muss nun schlafen. Ich werde morgen Nachmittag das Blut vorbeibringen... oder besser am Abend. Am Tag schläfst du ja", fiel ihr ei.
"Ich mache das Licht aus, aber das benötigst du sicher nicht. Wenn hier etwas raschelt, haben sich vielleicht ein paar Mäuse eingenistet. Aber das dürfte noch nicht der fall sein", warnte sie noch.
"Schlaf gut", meinte sie noch und ließ dann den noch immer recht verwirrten Javert zurück.

GEHT IN IHR ZIMMER
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 4:06 pm

Schuppen Javert11

Javert wachte auf, als es noch Tag war - wenn wohl auch schon weit über den Mittag hinaus.
Aber weshalb war er wach? Es war doch Tag under wusste, dass das Licht ihn töten konnte. Er war lange gennug bei den anderen, um ein paar Grundlagen zu lernen.
Zum Glück war es hier dunkel - aber es war so verdammt laut und manchmal bebte sogar leicht die Erde.
Diese Frau - Eva - hatte ihn zwar gewarnt, aber dennoch machte ihm dieser Lärm Angst - es klang bedrohlich. Und da er nicht zum Sonnenlicht durfte, konnte er auch nicht sehen, was diesen Krach, dessen Quelle sehr nah - für seinen Geschmack ZU nah - war, verusachte.
Außerdem spürte er das Brennen, das ihm bedeutete, dass er Blut brauchte.
Er roch einige Tiere in der Nähe, aber draußen war die Sonne und der Krach. Dieses Blut und nicht hinzukommen war schrecklich.
Was war, wenn er die Kontrolle verlor und hinausging und deshalb starb?
Er hatte Chauvelin schließlich versprochen, nicht mehr sterben zu wollen und auch, wenn sich alles ganz schön stark verändert hatte, war dies doch gleich geblieben.
Er verkroch sich in die hinterste und dunkeltse Ecke und hielt sich die Ohren zu, um wenigstens den Lärm ein wenig zu dämmen.

KOMMEN VOM BRUNNEN AUF DEM ALEXANDERPLATZ

Eva kam mit den anderen endlich bei ihrem Haus an.
Die Hauptstraße war wie immer zu dieser Zeit voll befahren und ein LKW nach dem anderen ließ den Boden beben.
Sie war es schon so gewöhnt, dass sie sich schon längst nicht mehr daran störte. Doch dass Javert, für den alles viel intensiver sein musste und der das nicht kannte, Angst einflöste, konnte sie nachvollziehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serafine Carina San
Admin
Serafine Carina San

Anzahl der Beiträge : 321
Erfahrungspunkte : 2010
Anmeldedatum : 09.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 4:15 pm

Serfaine folge Eva auf den dachboden und knippste dort das elektrische licht an was bekanntlich Vampiren nichts ausmachte.
"Er ist wach" stellte sie verblüft fest.
Hiner ihr kamen nun auch Fiona und aqua auf den boden.
Aqua mussterte den jungen Vampir und lächelte leicht.
Er war wirklich noch jung sah aber älter aus als sie und immoment hatte sie die Aura eines Menschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://geschichtenschreiber.forumieren.org
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 4:26 pm

Eva hatte das fast schon befürchtet - im RPG hatte allen Vampiren die Sonne in anderen Welten nichts ausgemacht - gut, Javert konnte das nicht wissen und sie war auch nicht sicher gewesen.
"Ich habe dir Blut mitgebracht", meinte Eva und holte den Transfusionsbeutel heraus und drückte Javert diesen in die Hand.
Einen Augenblick musste sie an die erie "Moonlight" denken. Daher hatte sie das wohl auch.
"Das ist Menschenblut ", stellte Javert fest.
"Ich werde mit den Ärzten reden, dass sie mir das nächste Mal Tierblut hinstellen sollen, weil ich einen Vampir im Schuppen sitzen habe", erwiderte Eva mit sarkastischen Ton.
"Hier gibt es nunmal keine Blutspendeaktiobnen für Tiere. Aber das Blut wurde freiwillig gespendet, um anderen zu helfen und das ist wohl noch immer besser, als in einer Großstadt Amok zu laufen", meinte sie und war zurückgetreten - sie wollte es Javert es auch nicht unnötig schwer machen.
Javert sah sie mehr als zweifelnd an und zugleich auch nun seinerseits gereizt.
Jedoch glitt sein Blick auch mmer wieder zu der Lampe und zu dem verschlossenem Fenster, durch das der Straßenlärm kam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serafine Carina San
Admin
Serafine Carina San

Anzahl der Beiträge : 321
Erfahrungspunkte : 2010
Anmeldedatum : 09.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 8:00 pm

Aqua hatte auch erstmal die Lampe angestart als wäre es ein Ufo.
Sie war nie bei Magiern gewesen sie kannte bis jetzt wirklich nur noch das alte ganze zeug.
Doch bald ris sie sich davon los und kam Javert etwas näher.
"Was hast du gegen Menschenblut?" fragte sie sanft.
Wen sie ihm helfen sollte dan musste sie auch alles was damit zusamenhing wissen.
Fiona hihlt sich die Ohren zu weil für sie der lärm nocht lauter war als für normale Vampire.
Ihre Ohren und Augen waren noch empfindlicher und sie hörte jede einzelne Maus zwischen dem straßenlehrm die am straßenrand um lief.
Serafine wunderte sich nur über die Kopfschmerzen die sie bekamm obwohl sie das ganze doch eignetlich gewohnt war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://geschichtenschreiber.forumieren.org
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 8:14 pm

Willkommen in der verpesteten Randwelt Berlins xD
_______________________________________
Eva überließ Aqua das reden.
Sie war zudem auch ein wenig gespannt, ob Javert wirklich 100 %ig der Javert war, wie sie ihn geschrieben hatte.
Nun musste sie irgendwie an "Tintenherz" denken, wo Fenoglio das erste Mal Staubfinger gegenüber stand. Eine wirklich amüsante Szene.
"Es ist von Menschen und es war nun einmal meine Pflicht als Inspektor, diese zu schützen. Wenn ich nun beginne, das Blut der Menschen zu trinken, dann kommt mir das Tierblut nur wieder so schwach vor. Dann will ich nur noch Menschenblut und es wird sicher nicht immer gespendetes Menschenblut da sein. Ich will keine Menschen anfallen. Ich kann doch auch einfach weiter von Tieren leben", meinte Javert, auch wenn er sich bei so ziemlich jedem LKW unterbrach - das würde ein laaaanges Gespräch werden, bei der Masse an LKWs, die hier immer durchfuhr...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serafine Carina San
Admin
Serafine Carina San

Anzahl der Beiträge : 321
Erfahrungspunkte : 2010
Anmeldedatum : 09.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 8:20 pm

Aqua lächelte.
"Oh ich verstehe aber weißt du Tierblut ist war möglich aber nicht immer gut.
Selbst wen du immer Tierblut trinkst hast du eienn gewissen rest durst und als anfänger kanne s gut sein das dieser ausreicht um einen Menschen anzufallen.
Du solltest lieber lernen deinen Drust zu konrolliren und weißt du was dan kannst du dir immer einen Menschen aussuchen und von ihm trinken aber nicht so das du ihn umbringst.
Dir scheint das sicher umfair aber die menschen erinnern sich daran nicht mehr wen es vorbei ist oder sie denken stadesten ein an sehr erotischen und schönes erlebnis was nicht unbedingt schlecht ist" kicherte sie und lies sich neben Javert elegant ins Heu fallen.
"Aber wen du willst reicht es erstmal zu lernen wie du tiere jagst und die beim aussaugen nicht umbringst wir wollen hier ja nimadnen beunruhigen und auserdem übst du so gelich deine Kontrolle"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://geschichtenschreiber.forumieren.org
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 8:33 pm

Javert nickte leicht.
"Ich würde dennoch lieber bei Tieren bleiben", meinte Javert.
Nunja, an dem Dickkopf, war Eva wohl selbst Schuld. Weil sie alle Charas immer gleich Tiere hat trinken lassen - einfach weil es leichter war, irendwo ein Tier, als wie einen Menschen aufkreuzen zu lassen. Und aus Spaß an der Freude hatte sie bei ihren Charas so ziemlich jeden Versuch, Menschenblut zu trinken, fehschlagen lassen.
Hätte sie gewusst, dass es einmal so weit kommen würde, hätte sie es sich zweimal überlegt.
Nunja, nicht zu ändern. Sie hätte es schlimmer treffen können. Zum Beispiel mit Adnreas oder Percy - Percy hätte ihr ein echtes Problem dargestellt, hätte dieser eine Moderevolution starten wollen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serafine Carina San
Admin
Serafine Carina San

Anzahl der Beiträge : 321
Erfahrungspunkte : 2010
Anmeldedatum : 09.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 8:40 pm

Aqua nickte leicht.
"Also tierblut habt ihr hier ihrgentwo einen Wald?
Kann auch ein paar Kilometer entfernt sein Vampire sind schenller als Menschen" meinte sie lächelnt.
"Ich glaub er muss dingendst was trinken"
Sie mussterte den Jungen Vampir noch einmal und streckte einfach ihre Finger aus um einen seiner hüpschen locken auf zu zwirbeln.
Serafine verdrehte leicht die Augen.
Klar Aqua war eine Nixe sie wirkte auf einen Mann wie Heroien auf einen drogensüchtigen und sie liebte es auch das zu spüren aber konnte sie nicht wenigstens bei ihm die finger bei sich lassen.
Doch Aqua hatte eigdntlich nicht böses im sinn sie legte ihre schüler nicht flach... naja nicht immer nur wen sie es selber wollte (was nicht selten vor kam)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://geschichtenschreiber.forumieren.org
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 8:49 pm

Javert ist Heinrich sehr ählich - ich glaub, da beißt sie sich die Zähne aus xD
_________________________________________________
"Hinter dem Nachbarort ist ein relativ großer Wald", erwiderte Eva und deutete nach Norden.
Man kann ihn von hier hier aus sehen, wenn man um den Schuppen herumgeht", erwiderte sie.
"Und ichglaube, das Licht dürfte dir nichts ausmachen. Zumindest hat es den Vampiren in anderen Welten nie etwas ausgemacht. Deshalb bist du auch wach", meinte sie.
"Es wäre dennoch nett, wenn du dich nicht sofort in die pralle Sonne zu springen, nur um dann doch zu einem Aschehäufchen zu werden - denn ich habe den Verdacht, dass wir irgendwie durch die Ketten miteinander verbunden sind und ich habe keine Lust, ebenfalls zum Aschehaufen zu mutieren", meinte sie dann zu Javert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serafine Carina San
Admin
Serafine Carina San

Anzahl der Beiträge : 321
Erfahrungspunkte : 2010
Anmeldedatum : 09.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 8:55 pm

Ach was Aqua ist ne Nixe die packt das schon *kicher*
_____________________________________________________

Aqua nickte leicht und lehnte sich nach hinten.
"Dan schlage ich vor wir warten bis Mittag vor bei ist und laufen dan los.
Fiona starte grade eine Maus an die herum huschte und verwandelte sich plötzlich in eine Schneeleopardin und Jagte ihr fast wie verspielt nach.
Serafine kichterte leicht und knite sich auf den boden.
"Finchen darf ich dich mal streicheln Bitte" fragte sie und lächelte elicht.
Erstaund schaute das mächtige Rauptier auf und Serafine wuste genau das sie in diesem Moment wieder an Seron dachte der sie damals auch das erste mal ganz liebevoll behandelt hatte.
Langsam kam sie auf Serafine zu und rollte sich vor ihr zusammen.
Das Fell war weich und warm so.
Es war eckt prickelnt so ein mächtiges tier zu streicheln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://geschichtenschreiber.forumieren.org
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 9:02 pm

Eva hoffte währenddessen, dass NIEMAND hier hoch kam.
Ich mein, nun war es nicht mehr so, dass sie mit drei Frauen und einem Mann hier oben war - was vielleicht noch eine recht perverse Erklärung gegeben hätte, nun waren sie drei Frauen, ein Mann der aussah wie tot (genaugenommen war er es ja auch) und eine Schneeleopardin auf dem Heuboden.
Sie wäre echt geliefert.
"Ich werde etwas Essen gehen in der Zwischenzeit. Bevor noch meine Eltern auf die Idee kommen, eine Suchaktion zu starten", meinte sie.
"Möchtest du mitkommen?", fragte sie Serafine.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serafine Carina San
Admin
Serafine Carina San

Anzahl der Beiträge : 321
Erfahrungspunkte : 2010
Anmeldedatum : 09.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeFr März 18, 2011 9:38 pm

Serafine schaute auf und nickte.
"Oh ja gerne ich hab so einen hunger" meinte sie und küsste Fiona noch schnell auf die samtschnautze was sie mit einem erstaunten quicken erwiederte.
Serafine kicherte leicht und strihc ihr noch mal über dne Kopf.
Der Bahn war geborchen das wuste sie jetzt und sie konnte sie beruhgit alleine lassen.
"bleit schön hier oben stellt nichts an und wen jemand kommt seit leise und fichnchen bitte werd dan schenll wieder zum Menschen das ist nicht ganz so auffällig" meinte sie und folgte dan Eva ins Haus.

(Küche)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://geschichtenschreiber.forumieren.org
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeSo März 20, 2011 5:15 pm

Schuppen Javert11

Javert sah den beiden kurz nach und war dann mit den anderen beiden allein.
Er wünschte sich, er wäre wieder zurück.
Schon allein dieser Krach war unheimlich. Es war generell alles so anders. Wieso konnte er nicht einfach mal ein normales Leben haben?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serafine Carina San
Admin
Serafine Carina San

Anzahl der Beiträge : 321
Erfahrungspunkte : 2010
Anmeldedatum : 09.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeSo März 20, 2011 5:20 pm

Fiona vekrümmelte sich in eine Ecke und kuschelte sich ins heu wo sie eindöste aber nicht ohne die anderen nicht genau im auge zu behalten.
Sicher war sicher.
Aqua hatte wärenessen angefangen sich das heu aus den blonden locken zu ziehen.
Sie schaute Javert an und lchelte aufmunternt.
"Ich weiß es ist laut aber du lernst es noch deine Ohren zu verschließen um geiwssen digne auszublenden.
Das ist ganricht mal so schwer es ist als wäre dein Geist erweitert worden du musst nur noch die richtigen Türen finden um das ganze in den griff zu bekommen" meinte sie und bustete den Stohm von ihrer Hand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://geschichtenschreiber.forumieren.org
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeSo März 20, 2011 5:28 pm

Schuppen Javert11

Javert nickte nur leicht - er hoffte, dass er das recht bald lernte - wenn er jederzeit diesen Krach hört, dann wäre das wirklich schrecklich. Davon bekam man auf Dauer Ohren- und Kopfschmerzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serafine Carina San
Admin
Serafine Carina San

Anzahl der Beiträge : 321
Erfahrungspunkte : 2010
Anmeldedatum : 09.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeSo März 20, 2011 5:59 pm

Schuppen Mermai12

Javert tat Aqua leit vorallem da es nicht so schenll gehen würde wen er hier nur rum sahs und was andes blib ihm ja ientlich nicht übrick.
Auserdem hatte r ja imer noch kein blut zu sich genommen.
Mit einer eleganten fliesenden bewegung stand sie auf und setzte sich hinter ihn auf die Kine.
"Augen zu" bevahl sie sanft und beschwor ein wenig kaltes waser herauf das sie ihm leicht auf den Kopf strich.
Dan fing sie an die finger systematisch in kreisen zu bewegen so wie eine kopf masage nur das sie dazu ja noch das Wasser benutze.
Das hatte autmonatisch eine heilende wirkung.

(auf deutsch: Kopfschmerzen verschwinden und durch ein wneig beihilfe werden die geräusche leiser XD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://geschichtenschreiber.forumieren.org
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeSo März 20, 2011 6:18 pm

Oder anders: Aqua ucht Körperkontakt xD
Javert: *Hut festhalt und vor Wasser schütz*
___________________________________
Schuppen Javert11

Javert war zwar ratlos, tat aber, was Aqua sagte.
Er erschrak kurz, als es plötzlich kalt wurde, spürte dann aber, dass die Kopfschmerzen ein wenig nachließen und auch der Krach schien ein wenig gedämpft zu werden.
"Danke", meinte er ehrlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serafine Carina San
Admin
Serafine Carina San

Anzahl der Beiträge : 321
Erfahrungspunkte : 2010
Anmeldedatum : 09.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeSo März 20, 2011 6:52 pm

Aqua lächelte leicht und fuhr mit der tätichkeit vort.
"Hej kein Problem immer wieder gern.
Ihrgentwan bekommst du das auch alleine hin" munterte sie ihn auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://geschichtenschreiber.forumieren.org
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeSo März 20, 2011 7:24 pm

Javert nickte nur leicht.
Er hoffte es. Ewig konnte es so nicht weiter gehen.
Nach einer Weilewaren die Kopfschmerzen fast völlig verschwunden und auch der Lärm erträglich und als Aqua sich zurückzog, öffnete er die Augen wieder und setzte seinen Hut auf.
Er fühlte sich nun etwas besser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Serafine Carina San
Admin
Serafine Carina San

Anzahl der Beiträge : 321
Erfahrungspunkte : 2010
Anmeldedatum : 09.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeSo März 20, 2011 7:56 pm

Aqua stan nach einer weile auf und setze sich an die Wand so sie sich dagegen lehnte.
Sie wollte hier raus und wieder in ihre Welt.
Sie hatte echt wichtigeres zu tun als hier klein Vampire zu behüten und mit einer Schneeleopardin zu plaudern.
Auserdem hatten sie angedeutetdas Markus doch eine wichtige rolle in ihrem Leben spielte und da er ihr eh aufgefallen war warum auch immer machte sie das ganze so unglaublich kriebelick.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://geschichtenschreiber.forumieren.org
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeMo Apr 11, 2011 9:28 pm

KOMMEN AUS CHEALSEAS WOHNUNG

Sie waren fast eine halbe Stund unterwegs und Eva richtete den Dachboden für Lestat mit her mit zusätzlichen Decken und ein paar alten Plüschtieren und Kinderbüchern, die sie noch aufgehoben hatten.
Auch Papier und Stifte brachte sie.
Sie schärfte Lestat ein, dass dieser leise sein soll, als auch Javert, der jagen gewesen war, wieder kam.
Lestat hatte in der Zwischenzeit das Menschenblut getrunken.
"Schlaft gut ihr beiden. Ich werde morgen Nachmittag wieder komme, dann werde ich euch mit dieser Zeit vertraut machen", meinte sie, bevor sie ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eva Maria Vogel

Eva Maria Vogel

Anzahl der Beiträge : 109
Erfahrungspunkte : 111
Anmeldedatum : 12.03.11

Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitimeSo Jun 26, 2011 1:14 pm

Eva kam am nächsten Nachmittag nach ihrer Schicht -in der sie wohl mehr geschlafen hatte, als dass sie wach war, so dass sie zwei Stunden eher fortgeschickt wurde mit der Ermahnung, morgen ausgeschlafen zu erscheinen, wieder zu den Beiden.
Sie gab Lestat Menschenblut und sah zu Javert.
"Javert, ich kann dich nicht jeden Tag im Wald jagen lassen. Eigentlich sollte Aqua dir beibringen, von Tieren zu trinken ohne sie umzubringen, doch sie hat nun scheinbar keine Zeit, also werden wir es anders machen: Du wirst dich an Menschenblut gewöhnen müssen", erklärte Eva und kam ihm zuvor.
"Ich weiß, dass es dir widerstrebt - immerhin habe ich dich so geschrieben, weil es nicht zu dir gepasst hätte -, aber wenn du keine bessere Idee hast, musst du dich damit anfreunden. Sonst haben wir beizeiten die Polizei am Hals, wenn die suchen, wer dafür verantworltich ist", erklärte Eva.
"Ich kann das nicht", erwiderte Javert, als würde das einfach alles erklären.
"Hast du eine bessere Idee?", fragte sie.
"Ich lerne es einfach allein, mich zu beherrschen", erwiderte Javert, aber Eva schüttelte den Kopf.
"Das wirst du nicht, zumindest nicht schnell genug", meinte Eva.
"Woher willst du das wissen?"
"Ich habe dich geschriebn", entgegnete sie.
"Das heißt aber nicht, dass alles so ist, wie du es sagst", entgegnete Javert nun nahezu verzweifelt und Eva seufzte.
"Ich gebe dir drei Nächte, um das zu lernen. Ich werde dich in drei Nächten begleiten und wenn du dich dann noch immer nicht unter Kontrolle hast, werde ich dir auch Blut mitbringen", gab Eva dann nach.
"Wie soll ich das in 3 Nächten schaffen?"
"Du sagtest, du schaffst das. Wie lange soll ich warten? 3 Jahre? Fünf? Ich weiß nicht, wann oder ob wir es schaffen, dich zurückzubringen und dem Förster wird das irgendwann auffeallen und sie werden suchen - und wie sollen wir dich dann erklären? Offiziell existierst du nichtmal. Du bist nirgendwo registriert oder ähnliches. Und wenn du dann ne Weile im Gefängnis sitzt, kommst du nicht an Tiere und veranstaltest dann ein wahres Blutbad, weil du dich nicht beherrschen kannst", meinte sie.
"Sicher, das ist jetzt wohl das Extremste, was geschehen kann, aber es ist besser, davon auszugehen, als unvorbereitet dann in diese Lage zu kommen", fügte Eva hinzu.
"Ich werde es schaffen, meinte Javert dann überzeugt.
"Das hoffe ich", meinte Eva.
"Dann geh jagen und anschließend werden wir andere Kleidung für dich und Lestat besorgen", meinte sie.
Sie hatte heute ihren Lohn gegeben. Es war nicht so viel, aber wenigstens genügend, um einiges zu kaufen.
Ihre Eltern glaubten, sie wäre heute im Kino.
Während Javert unterwegs war, spielte sie etwas mit Lestat.
Nach etwa einer halben Stunde war er wieder da und Eva spürte die Niedergeschlagenheit und die Verzweiflung - offensichtlich hatte Javert das Tier getötet.
Gleichzeitig spürte sie aber auch Lestats Fröhlichkeit.
"Javer, du lässt deinen Hut und deine Jacke hier, die fallen zu sehr auf", meinte Eva.
Lestat hatte ein paar Sachen ihres Bruders bekommen.
Sie verließen den Boden und machten sich auf den Weg ins Zentrum.

GEHEN INS EINKAUFSZENTRUM
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Schuppen Empty
BeitragThema: Re: Schuppen   Schuppen Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Schuppen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Geschichtenschreiber :: Berlin :: Wohnungen :: Eva Maria Vogels Wohnung-
Gehe zu: